Modern Business - Start Bootstrap Template

< Baukastenentwicklung im Maschinenbau - Methodik oder Intuition? HERZLICHE EINLADUNG zum Transferseminar des Forschungsprojekts GiBWert am Mittwoch, 29. April 2015 in 73770 Denkendorf
30.04.2015 09:50 Alter: 4 yrs

Baukastenentwicklung im Maschinenbau - Methodik oder Intuition?

Transferseminare des Forschungsprojekts GiBWert am 25. März 2015 in Bochum (VDMA NRW) und am 29. April 2015 in Denkendorf (bei Stuttgart) (VDMA Baden-Württemberg)


Transferseminar am 25.03.2015 in Bochum

Quelle: Abteilung Produktionsmanagement am WZL

Transferseminar am 25.03.2015 in Bochum

Quelle: Abteilung Produktionsmanagement am WZL

Transferseminar am 25.03.2015 in Bochum

Quelle: Abteilung Produktionsmanagement am WZL

Grobkonzept zur Baukastengestaltung Forschungsprojekt GiBWert

Quelle: GiBWert

Die Komplexitätsbeherrschung ist eine der großen Herausforderungen im Maschinen- und Anlagenbau. Ein gutes Baukastensystem, das die unterschiedlichen Anforderungen und Rahmenbedingungen berücksichtigt, schafft hierfür gute Voraussetzungen. Doch wie entwickelt man ein Baukastensystem, das dies leistet und den Akteuren im Unternehmen einen verlässlichen Rahmen zur Verfügung stellt?

Das Forschungsprojekt GiBWert - "Gestaltung innovativer Baukasten- und Wertschöpfungsstrukturen" - hat in den letzten drei Jahren hierzu ein Vorgehensmodell entwickelt, das bei den beteiligten Industriepartnern erprobt wurde. Es entstand so ein Leitfaden, der den Baukastenentwicklungsprozess in Phasen unterteilt und für diese Methodenwissen und erprobte Vorgehensweisen bereitstellt.

Der VDMA NRW und der VDMA Baden-Württemberg begleiteten das Projekt als Transferpartner. Sie stellten bei Transferseminaren die Ergebnisse des Projekts vor und boten die Gelegenheit zur praxisnahen Diskussion.

Das Seminar des VDMA NRW fand am 25. März 2015 in Bochum statt, das des VDMA Baden-Württemberg am 29. April in Denkendorf (bei Stuttgart). Beide wurden sehr gut angenommen.

Als einer der an diesem Forschungsprojekt beteiligten Industriepartner waren wir bei beiden Transferseminaren dabei.

Der Part der G+L innotec GmbH in diesem Forschungsprojekt:

Die Ergebnisse des Projektes wurden unter anderem exemplarisch an einer Neuentwicklung, unserem Cross-Charger, ermittelt. So konnte aufgezeigt werden, dass der Einsatz eines Baukastens bei geringen und großen Stückzahlen sinnvoll ist und Entwicklungs- und Prozesskosten gegenüber den Herstellkosten eingespart werden können.

Weitere Informationen zum GiBWert-Projekt: http://www.gibwert.de